Aktuelles

Aus dem Radclub

Tour de France-Feeling in den Alpen – R2C2-Racer Frederik Böna bei der L’Étape du Tour 2022

Auf den Spuren von Bernard Hinault und Greg Lemond sind die 16.000 HobbysportlerInnen bei der 30. Austragung der L’Etape du Tour am 10. Juli 2022 gefahren. 1986 kam Bernard Hinault Hand in Hand mit seinem Teamkollegen Greg Lemond ins Ziel der Etappe von Briançon nach Alpe d’Huez – Hinaults letzter Etappensieg bei einer Frankreich-Rundfahrt. R2C2-Mitglied Frederik Böna ist beim Jedermannrennen mitgefahren und schildert für den Radclub seine Erfahrungen.

Das erste Mal – im Gravelrennen

Arne gehört zu denjenigen, die in der Pandemiezeit zum Radsport gekommen sind. Eineinhalb Jahre, in denen er trainiert hat, oft bei den R2C2-meetups auf Zwift dabei war – um im Juni 2022 sein erstes Gravelrennen zu absolvieren. Sein Bericht auf radclub.de.

Ostsee-Küstenradweg : Garantiert mit Meerblick

Radeln auf dem Ostsee-Küstenradweg – stets weht eine frische Brise um die Nase. Der Blick schweift permanent in die Ferne, die große Freiheit ist greifbar. Und die kreischenden Möwen liefern die passende Geräuschkulisse dazu. Immer dem Meer entlang. Eine Tour, die bleibende Eindrücke hinterlässt.

Biker-Shorts im Test: Luftig und Bequem

Genauso facettenreich wie die Radfahrer-Gemeinde ist mittlerweile das Angebot an Biker-Shorts. Wir haben uns kurze Hosen mit gepolsterter Innenhose in einer großen Preisspanne angesehen und beim Test viel Interessantes herausgefunden.

RennRad 3/2023: Alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

Grenzen verschieben, Träume erfüllen – das ist Leitmotiv der RennRad 3/2023. Die schönsten Rad-Strecken der Welt, eine Reportage über eine Radreise um die Erde und preis-leistungsstarke Rennräder im Test. Hier gibt es alle Inhalte in der Übersicht – und die Ausgabe ab jetzt im Handel.

Walter Röhrl, Ex-Rallyeweltmeister und Radfahrer im Interview

Als außergewöhnlicher Autorennfahrer und zweifacher Rallyeweltmeister ist Walter Röhrl längst Motorsportlegende. Radfahren ist für den 75-Jährigen heute noch essentiell für Fitness und Spaß. Im Interview erinnert er sich an schöne Raderlebnisse und erklärt, warum er noch ohne E-Motor pedaliert.

Radparadies Sauerland: Auftanken in der Natur

„Sauerland, mein Herz schlägt für das Sauerland …“ Der Sauerland-Song hat definitiv einen gewissen Kultstatus und das nicht nur regional. „Wo die Misthaufen qualmen, da gibt’s keine Palmen.“ Stimmt! Aber für Radler ein Eldorado.