Mit dem R2C2 zum Dreiländergiro

Der Dreiländergiro (Webseite) gehört zu den beliebtesten Radmarathons in Europa. Rund 3000 Radsportbegeisterte versammeln sich jährlich hinter der Startlinie in Nauders in Tirol. Der R2C2 verlost vier kostenlose Startertickets.

Das Besondere am Rennen: Drei Länder und über 3000 Höhenmeter werden auf den beiden Strecken passiert. Ein Highlight ist das Stilfserjoch auf 2757m, das ob seiner Länge und Durchschnittssteigung als einer der schwersten Anstiege in Europa gilt.

Termin Dreiländergiro 2020

28. Juni 2020

Rückblick auf den Dreiländergiro 2019.

Die Strecken des Dreiländergiro 2020

Strecke Stelvio Engadin

3300 Höhenmeter, 168 km lang

Höchster Punkt: 2757m

Von Österreich aus führt Dich die Strecke weiter nach Italien über den Reschenpass bis nach Prad, bevor Du das eindrucksvolle Stilfserjoch erreichst. Erklimmst Du die 1844 Höhenmetern, die sich auf den 48 Kehren ansammeln, so warten eine einzigartige Aussicht und stolze Berggipfel auf dich. Weiter geht es dann mit einer Abfahrt über den Umbrailpass, der Dich ins schweizerische Münstertal bringt. Danach fordern Dich die Weiten des Ofenpasses zu einer weiteren Spitzenleistung heraus und belohnen Dich mit dem Ankommen im schönen Engadin. Hier kommst Du an den Fuß der eindrucksvollen Norbeitshöhe, bevor Du im letzten Gebirgspass die finalen Höhenmeter Deines Dreiländergiro-Erlebnisses auf Dich nimmst.

Strecke Stelvio Vinschgau

3000 Höhenmeter, 120 km lang

Höchster Punkt: 2757m

Die Strecke führt über den Reschenpass bis nach Prad, bevor Du am eindrucksvollen Stilfserjoch Dein sportliches Können unter Beweis stellen musst. Oben angekommen belohnen Dich eine einzigartige Aussicht. Über den Umbrailpass kommst Du von hier aus ins schweizerische Münstertal. Dieses verlässt Du in Richtung Laatsch, bevor Du im Endspurt auf dem Reschenpass noch einmal an Deine äußersten Grenzen getrieben wirst. Auf dem Radweg der legendären Via Claudia Augusta bieten sich Dir imposante Berggipfel und Aussichten auf die tiefen Gewässer des Haider- und Reschensees.

Start und Ziel befinden sich in Nauders.

Das Programm der „Girodays“

Der Dreiländergiro ist eingebettet in eine Woche voller Radsportveranstaltungen. Auf der Agenda der „Girodays“ stehen unter anderem der Kaunertaler Gletscherkaiser (14. Juni), das Race Across the Alps (das vielleicht härteste Eintagesrennen der Welt ab 25. Juni), das Nightrace (ein spannendes Profi-Kriterium am 26. Juni) und eben der Dreiländergiro (28. Juni). Hier mehr Infos zum Programm.

Foto: Sportograf

Die Verlosung zum Dreiländergiro 2020

Der RennRad Cycling Club verlost in Kooperation mit dem Veranstalter unter Clubmitgliedern und Lesern unseres Schwestermagazins „RennRad“ vier kostenlose Startplätze für den Dreiländergiro, und zwar je zwei pro Strecke. Wer bei der Verlosung mitmachen möchte, füllt bitte das Formular unten aus. Teilnahmeschluss ist Mittwoch, 5. Februar, 22 Uhr.

Die Radclub-Mitgliedschaften in der Übersicht

Basis

  • Wähle Dein Begrüßungsgeschenk aus (z.B. Gutschein)
  • Profitiere von über 30 Preisvorteilen und exklusiven Angeboten
  • Nimm an monatlichen Webinaren (z.B. Kaufberatungen) teil
  • Mache bei attraktiven Verlosungen mit
25€/ Jahr

Mag

  • Jeden Monat die ElektroRad, Radfahren oder RennRad als Print- und/oder Digitalausgabe*
Und alle Vorteile aus dem PaketBasis
35€* – 65€/ Jahr

R2C2

  • R2C2-Trikot von Bioracer oder andere Prämie
  • Ab dem 2. Jahr neue Artikel aus der R2C2-Kollektion
Und alle Vorteile aus dem PaketMag
Und alle Vorteile aus dem PaketBasis
119€/ Jahr