„Freiheitsgefühl in der Bekleidung widerspiegeln“

Wie entsteht eine Bekeidungslinie speziell für Gravel-Fans? Wo lassen sich die Designer inspirieren? Henning Reith, Produktmanager und Designer beim Radclub-Partner Platzangst (Hoco online), im Interview.

Ihr habt bei Platzangst eine speziell für Gravelbiker konzipierte Bekleidungslinie entwickelt. Worauf kam es dabei an?
Der Haupt-Fokus lässt sich wahrscheinlich am besten so zusammenfassen: locker, gut sitzende und funktionale Bekleidung für Jedermann. Es sollten keine engen Lycra-Shorts & -Trikots sein, sondern Bekleidung mit hohem Tragekomfort und maximaler Funktionalität. Unser Ziel war es, das Freiheitsgefühl, das beispielsweise bei der Bikepacking-Tour entsteht, auch in der Bekleidung widerzuspiegeln.

Wo lasst ihr euch inspirieren bei solch einer Kollektion, was zB Farben angeht?
Die Inspiration kommt aus ganz unterschiedlichen Bereichen: den Farben aus der Natur, den farbenfrohen Gassen, die man im Urlaub erlebt und wo man ein bestimmtes Gefühl aufsaugen kann. Unsere Kollektionsfarben sind dadurch meist „gedeckt“, erdiger als bei vielen anderen Herstellern. Sehr viel Inspiration kommt tatsächlich durch Reisen & Biketouren von uns selbst oder von Freunden & Fahrern – da gibt sehr viele Farbkombinationen zu entdecken und noch Einiges auf unserem Kollektions-Moodboard für zukünftige Kollektionen.


Über die Partnerschaft mit Platzangst

R2C2- und Radclub-Mitglieder erhalten im Platzangst-Shop 10% Rabatt beim Einkauf. Außerdem können R2C2-Mitglieder Platzangst-Gutscheine im Wert von 50 Euro als Starterprämie wählen. Hier weitere Infos.


Was gehört zur Kollektion, und was ist für die Zukunft noch geplant?
Aktuell haben wir Trikots, Shorts, Pants, Jacken, neue Bibs in Zusammenarbeit mit SQlab, diverse Casual-Artikel und natürlich unsere Bikepacking-Taschen im Programm und entwickeln stetig weiter. Das Taschenthema ist noch nicht durchgespielt, und wir haben noch einige Prototypen, die auf ihren Release warten. Auch in punkto Funktionalität und Nachhaltigkeit wollen wir uns immer weiterentwickeln und sind dankbar für jede Form von konstruktiver Kritik. Letzte Saison haben wir uns verstärkt auf die Herbst-Winter-Zeit konzentriert, um ein ganzjähriges Biken mit Platzangst-Produkten zu ermöglichen. Da möchten wir diese Saison, nach den ersten Erfolgen, definitiv anknüpfen. Die Gravel- Kollektion wächst also wie auch unsere MTB-Kollektion immer weiter und wird von Saison zu Saison größer und stetig optimiert.

Wie bindet ihr eure KundInnen ein bei der Entwicklung?
Wie schon erwähnt sind wir sehr dankbar über Feedback und versuchen dieses natürlich und neue Entwicklungen mit einfließen zu lassen. Eine sehr wichtige Rolle nehmen hier auch unsere Ambassadors ein, die uns immer wieder Feedback zu neuen Produkten und teilweise auch Prototypen geben. Dieses Jahr werden wir auch zum ersten Mal auf einem speziellen Gravel-Event, den Gravel- Games, stattfinden und unsere neuen Kollektionen präsentieren. Durch Events und den engen Kontakt zum Kunden bekommen wir sehr viel Feedback auf unsere Produkte und das ist für uns enorm wichtig, sowohl zur Inspiration als auch Bestätigung, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Die Radclub-Mitgliedschaften in der Übersicht

Basis

  • Wähle Dein Begrüßungsgeschenk aus (z.B. Gutschein)
  • Profitiere von über 30 Preisvorteilen und exklusiven Angeboten
  • Nimm an monatlichen Webinaren (z.B. Kaufberatungen) teil
  • Mache bei attraktiven Verlosungen mit
25€/ Jahr

Mag

  • Jeden Monat die ElektroRad, Radfahren oder RennRad als Print- und/oder Digitalausgabe*
Und alle Vorteile aus dem PaketBasis
35€* – 65€/ Jahr

R2C2

  • R2C2-Trikot von Bioracer oder andere Prämie
  • Ab dem 2. Jahr neue Artikel aus der R2C2-Kollektion
Und alle Vorteile aus dem PaketMag
Und alle Vorteile aus dem PaketBasis
119€/ Jahr